Was ist eine Prozessrede?

Ein Prozess oder eine Demonstrationsrede lehrt das Publikum, wie man etwas tut. Es beinhaltet oft eine physische Demonstration des Sprechers zusätzlich zum Vortrag. Zu den Themen, die sich für eine Prozessrede eignen, gehören „wie man sich für ein Vorstellungsgespräch anzieht“, „wie man schwere Gegenstände richtig hebt“, „wie man einem Auto Starthilfe gibt“ und „wie man eine Zimmerpflanze umtopft“.



Eine Prozessrede besteht aus mehreren Teilen. Während der Einführung identifiziert der Sprecher das Thema und erklärt, warum es für das Publikum relevant ist. Als nächstes kommt die Materialliste. Der Sprecher unterscheidet, was notwendig ist und was nützlich, aber optional ist. Viele Redner haben diese Materialien, um sie dem Publikum vorzuführen.

Der nächste Teil der Rede konzentriert sich auf alle Aktivitäten, die zur Erreichung des Ziels erforderlich sind. Sie werden der Reihe nach beschrieben, während zwischen den Schritten eine Übergangsbeschreibung eingefügt wird, um den Zuhörern zu helfen, den Fortschritt zu erkennen. Wenn ein Schritt mehrere mögliche Ansätze hat, identifiziert der Sprecher einen bevorzugten Weg und erklärt, warum er besser ist. Während einer Prozessrede führt der Sprecher oft einige oder alle Aktionen für das Publikum durch.

Am Ende der Rede werden die wichtigsten Schritte des Prozesses der Reihe nach kurz besprochen. Der Sprecher wiederholt, warum der Prozess für die Zuhörer wichtig ist. Wenn ein Produkt erstellt wurde, wird das Publikum manchmal aufgefordert, es zu untersuchen.