Welche Funktion hat eine Nockenwelle?

Mazda Mxtree/CC-BY 2.0

Eine Nockenwelle in einem Verbrennungsmotor ermöglicht das Öffnen und Schließen der Ventile des Motors. Die Nockenwelle ist ein Zylinder, der auf die Zylinder des Motors ausgerichtet ist. Die asymmetrischen Nocken der Nockenwelle entsprechen den Ventilen des Motors. Wenn sich die Nockenwelle dreht, öffnet und schließt sie die Ventile des Motors.



Die Nockenwelle ist über den Zahnriemen mit der Kurbelwelle des Motors verbunden. Der Zahnriemen und die Nockenwelle arbeiten zusammen, um die Ventile in Abstimmung mit dem Hub der Kolben zu öffnen. Zahnriemen müssen regelmäßig überprüft und eingestellt werden. Wenn ein Zahnriemen reißt, hört die Nockenwelle auf, sich zu drehen. In diesem Fall können Kolben auf ein geschlossenes Ventil schlagen und so den Motor funktionsuntüchtig machen.

Nockenwellen haben typischerweise variable Drehzahlen, die sich ändern, wenn sich die Drehzahl des Motors ändert. Die meisten modernen Fahrzeuge haben zwei obenliegende Nockenwellen, wobei eine Nockenwelle den Auslassventilen und eine zweite den Einlassventilen zugeordnet ist. Typischerweise haben V-6- und V-8-Motoren zwei obenliegende Nockenwellen, während kleinere Reihen-4- oder 6-Zylinder-Motoren eine einzelne obenliegende Nockenwelle haben. Doppelnockenwellen ermöglichen mehr Ventile im Motor, was den Einlass- und Abgasfluss erhöht. Dieser erhöhte Durchfluss erhöht die Leistung des Motors.