Was schreibt man auf eine Beileidskarte, wenn jemand einen Vater verliert?

Stephan Ridgway/CC-BY 2.0

Gefühle auf Beileidskarten für jemanden, der einen Vater verloren hat, sollten aufrichtig, persönlich und von Herzen sein. Das Versenden einer Beileidskarte an hinterbliebene Familienmitglieder ist eine bewusste Art, sein Beileid auszudrücken und bietet auch Unterstützung in der Trauerzeit.



Wenn ein Freund oder ein Familienmitglied seinen Vater verliert, kann es schwierig sein, die richtigen Worte für eine Beileidskarte zu finden. Einige Ideen, um eine Person zu starten, sind:

  • 'Bitte nehmen Sie mein aufrichtiges Beileid zum Verlust Ihres Vaters entgegen.'
  • 'Sie und Ihre Familie sind in meinen Gedanken und Gebeten.'
  • „Onkel Sam war mein Lieblingsonkel, ich liebte es einfach, mit ihm angeln zu gehen. Er wird vermisst werden.'
  • „Ich kann nicht ansatzweise wissen, was Sie fühlen. Mein tiefstes Beileid.'
  • 'Dein Vater wird uns fehlen, er hat das Leben so vieler Menschen auf so viele verschiedene Weisen berührt.'

Es gibt auch Aussagen, die nicht auf Beileidskarten erscheinen sollten. Schriftsteller sollten sich von Gefühlen fernhalten, die die Hinterbliebenen schuldig oder wütend machen würden. „Er ist an einem besseren Ort“ oder „Zumindest leidet er nicht mehr“ sind keine beruhigenden Aussagen. Das Familienmitglied leidet sehr und es sollte sein Beileid ausgesprochen werden, um es direkt zu trösten, anstatt Vermutungen über den Verstorbenen anzustellen.