Was sind die abiotischen und biotischen Faktoren des Laubwaldes?

Zu den abiotischen Faktoren des Laubwaldes zählen Gestein, Boden, Sonnenlicht, Temperatur, Niederschlag und Luft, während Weißwedelhirsche, Eichen, Kojoten, Wildblumen und Streifenhörnchen zu den biotischen Faktoren dieses Ökosystems gehören. Diese beiden Gruppen arbeiten oft zusammen, um das Leben in einem Ökosystem zu erhalten.



Die abiotischen Faktoren eines Ökosystems sind die nicht lebenden Dinge, die die Fortpflanzung und das Überleben lebender Organismen beeinflussen. Lebende Organismen interagieren auf vielfältige Weise mit diesen abiotischen Faktoren. Eichen brauchen zum Wachsen die richtige Menge an Sonnenlicht. Wenn der Boden zu sauer ist, können einige der Wildblumen im Wald nicht überleben.

Biotische Faktoren sind die Lebewesen in einem Ökosystem. Sie interagieren miteinander sowie mit den nicht lebenden Dingen um sie herum. Streifenhörnchen und Weißwedelhirsche fressen Pflanzen, während Kojoten Vögel und andere Tiere erbeuten.