Wie spiele ich das Kartenspiel Pitty Pat?

Michael/CC-BY 2.0

Das Kartenspiel Pitty Pat wird von zwei bis vier Spielern gespielt. Jeder Spieler erhält fünf Karten und das Ziel ist es, aus diesen fünf Karten drei Paare zu bilden.



Nachdem jedem Spieler eine Hand ausgeteilt wurde, werden die restlichen Karten des Stapels verdeckt in die Mitte des Tisches gelegt. Die oberste Karte des verbleibenden Stapels wird in einem separaten Stapel umgedreht.

Um drei Paare zu bilden, entscheidet der Spieler links vom Dealer, ob die umgedrehte Karte etwas ist, das verwendet werden kann, um ein Spiel in seiner Hand zu bilden. Wenn dieser Spieler die Karte nicht benötigt, wird sie den verbleibenden Spielern angeboten. Wenn mehr als ein Spieler dieselbe Karte benötigt, geht sie an denjenigen, der am weitesten links vom Dealer sitzt.

Wenn niemand die Karte braucht, um ein Match zu bilden, dreht der Spieler links vom Dealer eine Karte vom verdeckten Stapel auf den offenen Stapel. Der Spieler, der die Karte umgedreht hat, erhält zuerst Zugriff darauf. Wird es nicht zum Matching benötigt, wird der Zugriff auf die Karte nach links weitergegeben.

Wenn ein Spieler die Karte benötigt, kann sie verwendet werden, um ein Spiel zu erstellen. Jeder Spieler muss jedoch nur fünf Karten behalten, sodass eine Karte in der Hand des Spielers abgeworfen wird. Die abgeworfene Karte kann auch gegriffen werden. Der Zugriff auf jede abgelegte Karte beginnt mit dem Spieler links von dem Spieler, der sie abgelegt hat. Wenn kein Spieler die abgelegte Karte haben möchte, beginnt das Spiel erneut mit dem Umdrehen der obersten Karte des verdeckten Stapels. Der erste Spieler, der drei Paare erreicht, legt die Hand offen auf den Tisch und gewinnt das Spiel.